Loading...
Was ist Osteopathie 2018-02-16T19:33:42+00:00

Was ist Osteopathie

Die Osteopathie ist eine von Andrew Taylor Still 1874 in den USA erstmals universitär vorgestellte, medizinische Fachrichtung. Sie basiert auf genauen Kenntnissen in Anatomie, Physiologie und Embryologie.

Wesentliche Grundgedanken der Osteopathie sind

  • die wechselseitige Beziehung zwischen Strukturen und ihren Funktionen

  • die Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Bewegung, Beweglichkeit und Elastizität aller Gewebe im gesamten Organismus

In unserem Körper stehen alle lebenswichtigen Funktionen in ständiger Wechselwirkung. Darum beschäftigt sich die Osteopathie nicht mit einzelnen Symptomen, sondern sucht nach den Ursachen von Beschwerden und deren Auswirkungen.

Im Mittelpunkt der osteopathischen Behandlung steht daher das Zusammenspiel von

  • Bewegungsapparat mit Gelenken, Muskulatur und Faszien
  • Organsystem mit umhüllendem Bindegewebe
  • Nervensystem

Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, mögliche Funktions-, Elastizitäts- und Bewegungsveränderungen zu finden, zu reduzieren bzw. zu beseitigen und dem Körper so wieder zu einer „ausgeglichenen Basis“ für seine täglichen Aufgaben zu verhelfen.

Die Osteopathie ergänzt mit dieser ganzheitlichen Betrachtungsweise die klassische Human- und Schulmedizin.

Was „macht“ die Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine Behandlungsform, die den Körper dabei unterstützt, die verschiedenen Funktionsabläufe in einem Gleichgewicht zu stabilisieren.

Zu diesen Funktionsabläufen zählen:

  • Bewegungsmöglichkeit der Gelenke an der Wirbelsäule und den Extremitäten
  • Spannung und Entspannung von Muskulatur
  • Blutkreislaufsystem
  • Lymphsystem
  • Nervensystem
  • Atmungssystem
  • Verdauungssystem
  • Hormonsystem
  • Schlaf-wach-Rhythmus

Alle diese Systeme stehen in wechselseitiger Beziehung und beeinflussen sich – vor allem im Falle einer Funktionsstörung – gegenseitig.

Ziel der Osteopathischen Behandlung ist es, die Funktion sowie das Zusammenspiel dieser Systeme zu verbessern und damit die Fähigkeit zur Selbstregulation zu aktivieren.

Wann kommt die Osteopathie zum Einsatz?

Die Osteopathie ist keine Behandlung für bestimmte Erkrankungen, sondern unterstützt den Körper in all seinen Funktionen. Sie kann damit bei Problemen aus nahezu allen medizinischen Fachgebieten als alleinige oder ergänzende Behandlung angewandt werden.

Häufige Anwendungsbereiche der Osteopathie sind:

Pädiatrische Probleme / Kinderheilkunde
z.B. Saug- und Stillprobleme, Anpassungsschwierigkeiten, Asymmetrie, „Schreikinder“, anhaltende Mundatmung, Infektanfälligkeit, Koordinations- und Haltungsprobleme, ….

Gynäkologische Beschwerden
z.B. Menstruationsbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch, Probleme um Schwangerschaft und Geburt, …

Orthopädische Erkrankungen
z.B. Wirbelsäulenbeschwerden, Gelenkbeschwerden, veränderte Statik, Belastungs-Syndrome einzelner oder mehrerer Gelenke, Unfallfolgen wie Schleudertrauma, …

Internistische Erkrankungen
z.B. Verdauungsbeschwerden, Schluckbeschwerden, Herzbeschwerden ohne internistische Befunde, Erkrankungen der Atemwege, …

Neurologische Störungen
z.B. Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, Nachbehandlung nach chirurgischen Eingriffen im Nervensystem, Missempfindungen, …

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
z.B. wiederholte Infekte der Atemwege, Paukenhöhlenerguss, anhaltende Mundatmung, Tinnitus, Schluckbeschwerden, Kloß-Gefühl, Stimmprobleme, …

Onkologie
z.B. Beschwerden nach Tumor-Behandlung, Bestrahlungsfolgen, ….

Zahn- und Kieferprobleme
z.B. Störung der Kiefergelenke, Biss-Störungen, Knirschen, Begleitung einer kieferorthopädischen Behandlung

Psychosomatische Probleme
z.B. Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Schmerzsyndrome

Besondere Anwendungsbereiche der Osteopathie in unserer Praxis

Über die „klassischen“ Anwendungsbereiche der Osteopathie hinaus haben wir Erfahrung in

  • Säuglingsbehandlung
  • Behandlung von Problemen „rund um eine Geburt“
  • Behandlung von berufsspezifischen Problemen bei Musikern, Sängern und Schauspielern

  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbehandlung von Jugendlichen und Erwachsenen bei kieferorthopädischer Behandlung

  • Begleitung von logopädischen Behandlungen bei Stimmstörungen


Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen aus Physiotherapie und Osteopathie zur Verfügung und planen
– gemeinsam mit Ihnen – die geeigneten Maßnahmen für Ihre Ziele.


Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail:

Tel. 0721/ 66 10 13